Alle Termine
erscheinen regelmäßig in der Rubrik “Termine, sowie die Redaktion davon Kenntnis erhält.

Die standardisierten Logos des Landesverbandes

können im geschützten Mitgliederbereich in unterschiedlichen Versionen, wie horizotal, vertikal, Briefkopf… heruntergeladen werden. Damit braucht niemand mehr seine Grafikkenntnisse an eigenen Lösungen zu versuchen und wir alle treten nach außen mit einer einheitlichen Darstellung auf.

.

Logo Downloads

Die aktuelle Regel – INFO
unseres Landesverbandsvorsitzenden Rainer Drews, was sich im Landesverband und umzu so tut und getan hat und was sonst noch zu diskutieren wäre, geht allen Mitgliedern per Mail zu.
Diese Infos, wie auch Protokolle von Mitgliederversammlungen, sind im Mitgliederinteresse und können hier zusätzlich im geschützten Bereich eingesehen oder heruntergeladen werden. Hinweis: Das Passwort ist im BDFA bekannt.

Mitgliederbereich (PW)


  • Datum:
  • Ort: Dreifachturnhalle Rain

Ziel aller organisierten, nichtkommerziellen Filmer Deutschlands ist es, die Deutschen Filmfestspiele (die DAFF) besuchen zu können, am besten mit einem eigenen Film, der sich unter Anerkennung seiner Qualität durch alle Wettbewerbsstufen bis hierher vorgearbeitet hat. So ist die DAFF nicht etwa ein weiterer Wettbewerb, sondern eine Ehrung der Besten. Dennoch gibt es etwas zu gewinnen: Von einer oft mit Profis besetzten Gesprächsrunde werden für einige Kategorien die beliebten, aber raren Obelisken ausgelobt, die in ihrer aufstrebenden, diamantglitzernden Schlankheit wahrscheinlich nichts mit dem runden Obelix zu tun haben; gleichwohl sind sie hierzulande das Größte. Vermutlich leitet sich der Name eher von der Formschönheit der Preise ab.

Ergebnisse der Deutschen Filmfestspiele 2018

DAFF-2018-Programm

Simone & Frank Thernes haben für ihren Naturfilm „Jäger“ beim Bundesfestival den „Goldenen Schmetterling“ gewonnen, hier mit BFF-Festivalleiter Jürgen Baquet. (Foto: Georg Allmannsberger)

Publikumssieger & Special-Award Preisträger

Die Unterwasser-Reportage „Jäger“ von Simone & Frank Thernes (Hamburger Filmwerkstatt) gewann den BDFA-Special-Award „Unforgettable“ und siegte beim Zuschauer- Voting. Auf den 2. Rang der Publikumswertung kam „Alles ganz natürlich?“ von Rüdiger Schnorr, Drittplatzierter wurde der Jugendfilm „naiv“ von Patrick Müller, Kika Schmitz, Esther Berkel. Der BDFA-Ehrenfilmpreis 2018 ging an das Team „Initiative Multimedia Dortmund e.V. (IMD) für die besonderen Verdienste um die Ausrichtung des World Movie Contest und des 90-jährigen Jubiläums des BDFA 2017 in Dortmund. Ein ausführlicher Bericht über die 76. Deutschen Filmfestspiele und alle Preisträgerfilme erscheint in „film&video“ 2/18, voraussichtlich Ende Juni.

Vorfilm-Aktion in den Harsefeldern Lichtspielen
Wie hier berichtet, ist unsere Aktion „Der Vorfilm ist tot, es lebe der Vorfilm!“ bei den Kinozuschauern in Harsefeld auf große Zustimmung gestoßen. Die Familie Engelmann hat das Projekt von Anfang an freimütig unterstützt, dafür bedanken wir uns sehr. Grund genug, den Vorfilm fortzusetzen.
Eine neue Staffel ist in diesem Frühjahr 2018 gestartet. Das Bild rechts öffnet eine größere Programmdarstellung im PDF-Format.

Vorfilmaktion im cultimo in Gnarrenburg
Seit 2007 besteht in Gnarrenburg am Teufelsmoor das „cultimo“, eine alte Gaststätte, die 2007 in ein Kulturzentrum umgewandelt wurde (www.cultimo-kuhstedtermoor.de).
An jedem 3. Freitag im Monat ist Kinoabend. Die Veranstalter fragten R.D. nach Filmen aus unseren Reihen, die sie als Vorfilm zeigen könnten. Nachdem alle Fragen geklärt sind und die angesprochenen Autoren ihr Einverständnis gegeben haben, beginnt die Aktion im Oktober. Das ist für uns wieder eine tolle Möglichkeit, unsere Filme einem breiten Publikum zu zeigen!
Wir bedanken uns ganz herzlich beim Ehepaar Paulsen-Wiegand!
Rainer bittet Autoren um Meldungen von Filmen bis max. 10 min.

DIE Traditionsveranstaltung der Bremer Filmamateure e.V. wurde fortgeführt

Die Bremer Filmamateure e. V. und ihr Clubleiter Wolfgang Janza hatten zur 33. Bremer Kurzfilmschau eingeladen, die am 22. 11. 2017 im Hotel Robben / Grollander Krug stattgefunden hat.

Unter dem Link ist der Bericht im PDF zu finden.

Bericht Bremer Kurzfilmschau

http://www.bremerfilmamateure.de/kurzfilmschau.htm

wie in der Terminübersicht auf Grundlage des Rundschreibens vom 28.9.bereits informativ publiziert (s. Button unten – Einladung und Details) , fand am Sonntag, den 19.11. in Harsefeld das Seminar “Bildnachbearbeitung” statt.

Klaus Brachmann hat über Farbgestaltung und Colorgradung anhand von Beispielen referiert, Hans-Jürgen Schekahn stellte Methoden zur Super-8-Digitalisierung vor. Die Teilnehmner konnten ihren Laptop mit vorbereiteten Filmausschnitten mitbringen und einige Bearbeitungsmöglichkeiten mit ihrem Schnittprogramm gleich ausprobieren.

Bericht Seminar Bildbearbeitung

Clubleiterseminar im LV Nord am 3.11.17 in Harsefeld

Mit 8 Personen war der Kreis der Teilnehmer des vom BDFA angebotenen Clubleiterseminars recht klein. Aber ich glaube, keiner hat es bereut.
Einerseits ging es um grundsätzliche Fragen unseres filmischen Zusammenlebens wie z.B.: Warum sind wir ein Filmclub? Was wollen wir erreichen? Welche Spielregeln sollten im Miteinander unbedingt beachtet werden?
Andererseits wollten wir Erfahrungen austauschen, erfolgreiche Ideen für Clubabende und Gewinnung neuer Mitglieder aufgreifen; generell ausgedrückt: Anregungen für die Clubarbeit gewinnen. Dank der geschickten Gesprächsführung der Referentin Margot Kühn, die den Diskussionen einerseits freien Lauf ließ, dann aber immer wieder auf das Thema zurück lenkte, gestaltete sich der Nachmittag für mich sehr nützlich und interessant. Trotz – oder vielleicht wegen des kleinen Teilnehmerkreises habe ich mir eine Reihe Anregungen für unsere Clubarbeit notiert.
Toll fand ich, dass der BDFA mit diesem Seminar erstmals etwas auch für die Mitglieder anbietet, die nicht an Wettbewerben teilnehmen. Schade war, dass unter den 8 Teilnehmern nur 2 aktive Clubleiter waren.    (H-J Schekahn)

Unser BDFA-Präsident Marcus Siebler
mit Programm zu Besuch im Norden:

“Shorts Made In Bavaria”

Das war am:

  •  Samstag, 21. Oktober 2017, Harsefelder Lichtspiele
  • Sonntag, 22. Oktober 2017, Aula der Katharinenschule in der Hafencity

Dazu nun zwei lebendige Berichte über dies Ereignis

Die Berichte: Marcus Siebler im Norden

Das Programm: SHORTS MADE IN BAVARIA